Kompakter RAM Klimacomputer CC600 für Gewächshäuser

Klimacomputer CC600 von RAM

RAM Klimacomputer CC600 mit steckbaren Baugruppen

Der RAM Klimacomputer CC600 ist ein auf Mikroprozessorbasis arbeitendes Regel-, Steuer- und Überwachungssystem für die vielfältigen Automatisierungsaufgaben in

  • Gewächshausbetrieben
  • Büro- und Fabrikgebäuden
  • Wohngebäuden
  • Schulen und Kindergärten
  • Krankenhäusern usw.

Der modulare Aufbau mit Steckkarten erlaubt es, die Anzahl und die Art der Ein- und Ausgänge des Klimacomputers flexibel und kostengünstig an die Erfordernisse der Automatisierung anzupassen. Die EMV-gerechte Konstruktion gewährleistet höchste Betriebssicherheit auch in der Umgebung von Schaltgeräten.

Durch die kompakten Abmessungen eignet sich das System auch zur individuellen und günstigen Lösung kleinerer Aufgaben. In umfangreichen Anlagen können bis zu 32 dieser Klimacomputer über eine nur 2-adrige Busverbindung vernetzt werden, um die Kapazität und Leistungsfähigkeit des Gesamt-Systems entsprechend zu erhöhen. Die einzelnen Rechner bearbeiten hierbei ihre Aufgaben weitestgehend selbstständig und können so angeordnet werden, dass kürzeste Leitungswege zu den Messfühlern und Stellgliedern entstehen. Ein beliebiger Computer in diesem Verbund übernimmt zusätzlich die Aufgaben des Leitrechners. Von hier aus kann die Gesamtanlage bedient werden.

RAM Klimacomputer der Baureihe 660

Die Klimacomputer der Baureihe 660 sind eine konsequente Weiterentwicklung früherer Baureihen, wobei das bewährte Grundkonzept beibehalten wurde:

  • kompaktes Gehäuse für Normschienenmontage in Schaltschränken
  • steckbare Baugruppen für die verschiedensten Aufgaben
  • integrierte Koppelelemente für die digitalen Signale (24V oder 230V)
  • standardmäßig mit Schnittstellen für Vernetzung und LCD-Terminals ausgestattet

Die RAM Klima-Computer der Baureihe 660 sind in 3 verschiedenen Baugrößen erhältlich:

  • Baugröße 1 für 4 Interfacekarten
  • Baugröße 2 für 7 Interfacekarten
  • Baugröße 3 für 10 Interfacekarten

In der Grundausstattung ist nur die Netzsteckkarte enthalten. Die Prozessorkarte und Interfacekarten können nach Bedarf ausgewählt und in das Grundgerät gesteckt werden. Neben dem Mikroprozessor beinhaltet die Prozessorkarte auch die beiden Standardschnittstellen und optional bereits eine weitere Schnittstelle für den Anschluss eines PCs.

Als Interfacekarten stehen Karten mit 2 zusätzlichen PC-Schnittstellen und verschiedene Ausführungen mit 8 und 16 analogen und digitalen Kanälen zur Verfügung.

Downloads, Service

Download Adobe Reader