FLuMaster eco - energieeffiziente Pumpensteuerung mit Frequenzumrichter

Frequenzumrichter FluMaster eco compact

Pumpensteuerung FluMaster eco compact

ANDO Technik Shop Direkt zu FluMaster eco im ANDO Technik Shop

Das Pumpen von Betriebswasser, Kühlwasser und anderen Flüssigkeiten erfordert in der Regel auch bei Bedarfsschwankungen einen konstanten Wasserdruck. Die Steuerungen der Serie FluMaster eco optimieren mithilfe von Frequenzumrichtern den Systembetrieb und sorgen für eine minimale Energieaufnahme.

Die Steuerungen werden von uns gemäß der Kundenapplikationen bereits weitestgehend vorparametriert. Für weitere Anpassungen bietet die Steuerung einen Anlaufassistenten und ein Schnellkonfigurationsmenü für eine einfache Auswahl der relevanten Parameter und Überwachungswerte. Einzigartige Applikationsmenüs führen den Anwender schnell und einfach durch die Installation und Inbetriebnahme. Alle benötigten Parameter werden automatisch angezeigt. Die Eingaben können entweder über die abnehmbare Steuertafel oder über ein Online Programmiertool getätigt werden.

Modelltypen und Steuertafel

  • Frequenzumrichter FluMaster eco
  • Frequenzumrichter FluMaster eco compact
  • Steuertafel FluMaster eco

Hinweis: Fahren Sie mit der Maus über die Abbildungen für weitere Infos.

Die Steuerungen FluMaster eco compact

Die Steuerungen der Baureihe FluMaster eco compact sind die dezentrale Umrichterlösung im IP66 Gehäuse. Sie zeichnen sich aus durch:

  • eine einfache Montage
  • geringere Belüftungskosten als im Fall einer Schrankmontage, da die Abwärme extern abgeführt wird
  • geringere Kosten für die Kühlung von Elektroräumen

Frequenzumrichter für Einpumpen- und Mehrpumpensysteme

Die Frequenzumrichter der Serie FluMaster eco können in Ein- und Mehrpumpensystemen verwendet werden. Mehrpumpensysteme können aus einem Frequenzumrichter bestehen, der Jockey- oder Vorförderpumpen steuert. Alternativ besteht die Möglichkeit, mehrere Umrichter über ein Bussystem untereinander zu vernetzen (s. Funktionen der Pumpensteuerungen FluMaster eco im Überblick).

Hauptmerkmale der Pumpensteuerungen FluMaster eco

  • Frequenzumrichter zur Regelung von Wasserpumpen und Pumpstationen
  • die Regelung erfolgt über einen externen Sensor auf konstanten Systemdruck
  • einstellbare Nullmengenabschaltung zur Abschaltung der Pumpe
  • grafisches Display zur Anzeige aller wesentlichen Betriebsparameter
  • einfache Inbetriebnahme und Programmierung
  • abschließbarer Haupt- und Not-Aus-Schalter
  • Eingänge für Trockenlauf und Betriebsfreigabe
  • potentialfreie Ausgänge für Betriebs- und Störmeldung
  • Anschlussmöglichkeit für PTC Motorschutz (Rtrip = 4,7 kOhm)

Funktionen der Pumpensteuerungen FluMaster eco im Überblick

Funktion Beschreibung Vorteile
PID-Regler Der integrierte PID-Regler regelt die Antriebsdrehzahl, um den Druck konstant zu halten Keine externen Regler erforderlich
Zweiter PID-Regler Integrierter Regler, der für die Regelung von externer Ausrüstung genutzt werden kann Der Einsatz externer Regler entfällt
2-Zonen PID-Regelung Für die parallele Regelung von zwei Prozesswerten Bietet eine bessere Prozessregelung, wenn zwei Werte zeitgleich benötigt werden
Frostschutz für Pumpen Temperaturabhängiger Pumpen-Standby-Modus Verringert das Risiko von Frostschäden
Druckverlustausgleich Kompensiert den Druckverlust in Rohren, wenn sich der Drucksensor in Pumpennähe befindet Stabilisiert den Druck in Systemen mit langen Rohrleitungen
Start-Boost Erhöhtes Anlaufmoment Gewährleistet ein zuverlässiges Anlaufen der Pumpen
Standby-Boost Erhöht den Systemdruck, bevor auf Standby-Modus geschaltet wird Maximiert die Druckpufferzeit vor der erneuten Aktivierung, beispielsweise bei Hydrofor-Anwendungen
Erkennung von Zeiträumen ohne Leistungsbedarf Gewährleistet einen drehzahlreaktiven Pumpendruck Verhindert den Pumpenbetrieb mit unnötig hohen Drehzahlen und reduziert so den Stromverbrauch
Langsames Befüllen der Pumpen Gewährleistet einen Pumpenbetrieb bei niedriger Drehzahl bis zum nötigen Druckanstieg nach dem Befüllen Trägt zur Vermeidung von Wasserschlag im Rohrleitungssystem bei
Überwachung trockener Pumpen Stoppt die Pumpe bei unzureichendem Drehmoment an der Motorwelle Schützt die Pumpe vor Schäden durch langen Trockenlauf
Ansaugpumpe / Vorförderpumpe Regelung einer zusätzlichen Ansaugpumpe über Relaisausgang Die Hauptpumpe und die Hauptleitungen werden beim Anlaufen automatisch mit Wasser gefüllt
Druckhaltepumpe / Jockeypumpe Regelung kleiner Druckhaltepumpen in Zeiten mit geringen Durchflussmengen zur Aufrechterhaltung des Drucks Die Hauptpumpe kann zu Zeiten mit geringem Bedarf abgeschaltet werden
Selbstreinigend / schmutzhemmend Erkennt eine Drehmomenterhöhung bei blockierter Pumpe und leitet eine benutzerdefinierte Reinigungssequenz ein Senkt das Risiko ungeplanter Ausfallzeiten bei der Abwasserbehandlung
Funktion Beschreibung Vorteile
Mehrpumpen-Einzelantrieb Einzelantriebslösung für Mehrpumpen und Hilfspumpen mit konstanter Drehzahl Die einfachste Mehrpumpenlösung
Mehrpumpen-Multi-Follower Intelligente Mehrpumpenlösung für parallel geschaltete Pumpen mit umfassender Drehzahlregelung Effizienter und geräuscharmer Betrieb bei großen Durchflussschwankungen
Mehrpumpen-Multimaster Intelligente Drehzahlregelung aller parallel geschalteten Pumpen Effizienter Pumpenbetrieb in Systemen mit großen Durchflussschwankungen
Mehrpumpen- Interlock Pumpen können über Digitalsignal vom Mehrpumpensystem getrennt werden Vermeidung unnötiger Standzeiten während der Wartung des Pumpensystems
Mehrpumpendiagnose Überwachung des Betriebszeitraums und der Anzahl der Starts der einzelnen Pumpen Ermöglicht eine vorbeugende, betriebsabhängige Wartung
Pumpen-Antiblockiersystem Gewährleistet, dass inaktive Pumpen in regelmäßigen Abständen betrieben werden Die Pumpen bleiben dank der hohen Redundanz in gutem Betriebszustand
Mehrpumpen-Überdruckschutz Zügige Abschaltung der Pumpen bei hohem Rohrleitungsdruck Verringert die Gefahr eines Überdrucks bei einem unerwarteten Absinken der Durchflussmenge
Alternierender Betrieb innerhalb des Mehrpumpensystems Alterniert die Pumpen-Regelsequenz Der Betrieb wird einheitlich auf alle Pumpen verteilt
Echtzeit-Uhr für den alternierenden Mehrpumpenbetrieb Alterniert die Pumpen zu vorbestimmten Zeiten Die Belastung wird zur Verschleißminimierung auf alle Pumpen verteilt

Downloads, Service

Download Adobe Reader